AIDA Cruises — Shadow Roofs

Für die Schiffe der neuen Generation von AIDA Cruises stellte Hahlbrock die großformatigen Leichtbaukonstruktionen „Shadow Roof“ her und montierte sie auf den Sonnendecks.



Die zwei spiegelsymetrischen Flügel bestehen aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) und haben eine Spannweite von 19,30 m. Zwischen die Flügelflächen wurden parallel angeordnete Lamellen eingesetzt. Die Öffnungen wurden mit Platten aus HALUSITE®, dem von Hahlbrock entwickeltem transluzenten GFK-Material, vollständig abgedeckt.
Durch den Einsatz der modernen Faserverbundwerkstoffe konnte im Vergleich zu einer Aluminiumkonstruktion ca. 50% an Gewicht eingespart werden. Und das bei gleicher Festigkeit - schließlich muss das Schattendach Windgeschwindigkeiten von bis zu 250 km/h aushalten.

Das 68.500 BRZ große Kreuzfahrschiff AIDAdiva wurde im April 2007 getauft, die baugleiche AIDAbella im April 2008. 2009 folgte die AIDAluna, 2010 die AIDAbella.

Daten und Fakten
Auftraggeber Meyer-Werft, Papenburg
Baujahr 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012
Reederei AIDA Cruises
Bauwerft Jos. L. Meyer GmbH
Aufbauten AIDAdiva, AIDAbella, AIDAluna, AIDAblu, AIDAsol, AIDAmar