Restaurierung der Nana-Skulpturen von Niki de Saint Phalle

Die Nanas, drei Mitte der siebziger Jahre in der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover aufgestellte Skulpturen von Niki de Saint Phalle (1930 – 2002), wurden durch Hahlbrock – Faserverstärkte Kunststoffe in einem aufwendigen Prozeß restauriert.



Das stählerne Innenskelett wurde saniert und gegen Korrosion dauerhaft geschützt. Vorher war der ursprünglich zur Fundamentierung eingegossene Beton, der maßgeblich am Schädigungsprozess beteiligt war, entfernt worden. Eine individuell an jede Skulptur angepasste Edelstahlkonstruktion sorgt jetzt für die Standsicherheit auf dem Podest.



Die GFK-Aussenhülle wurde nach einer aufwendigen Kartographierung aller Schäden durch die MPA Hannover und Analyse der Originalfarben abgeschliffen, mit einer neuen GFK-Haut überzogen und abschließend in höchstmöglicher Nachführung der originalen Farbflächen neu
coloriert.

Caroline, die erste der drei Nana-Schwestern, wurde im Herbst 2004 wieder an ihrem angestammten Platz aufgestellt, Sophie und die wuchtige Charlotte folgten im Mai 2005. Hannovers berühmte drei Damen erstrahlen nun am Leineufer wieder in neuem Glanz.

Daten und Fakten
Auftraggeber
Stadt Hannover
Ausführungszeitraum
2005